Pierre Paul ZinkSensibilität Sinnlichkeit Liebe Version françaisedeutsche Versionenglish version  
 
StartseiteUnsere Arbeitsweise  
Das Haus Zink
 
Unsere Arbeitsweise
Unsere Weine
  > Die Klassiker
> Die Crémants d'Alsace
> Unsere "Grands Crus Steinert"
> Die Spätlesen und
Trockenbeerenauslesen

> Unsere Prestigeweine


Kontakt
  > Partner / Links

Fotogalerie
 
  weisse Weintrauben
 


Weinkeller Zink
Schon zu Anfang des 20. Jahrhunderts setzte Joseph Zink es sich zum Ziel, die Qualität seiner Produktion zu steigern. Zu einer Zeit, in der die „Grand Crus“ und die Terroirs noch nicht hierarchisch klassifiziert waren und man noch vor allem nach reichen Ernten strebte, konzentrierte er sich auf Parzellen, die ein außergewöhnliches qualitatives Potenzial boten.
Inzwischen sind diese Terroirs, oft schwer zu kultivieren und wenig ertragreich, anerkannt und mit der Appellation „Grand Cru“ belohnt worden.
Aber das Terroir, wenn auch von bedeutendem und in unseren großen Weinen wiederzufindendem Einfluss, ist nicht das einzige entscheidende Element für die Qualität.
Eine wichtige Rolle bei der Bereitung unserer großen Weine spielen die Arbeiten im Weinberg (Schnitt, Bodenbearbeitung, Grasaussaat, das Einbringen organischer Stoffe, die Lese...) und in der Kellerei (das Keltern, die Temperaturregelung, der Ausbau...).


Der Rebschnitt"Der Rebschnitt " :

Seit 1976 praktizieren wir den Bogenschnitt (Guyot simple), um die Erträge zu begrenzen und so den Ausdruck des Terroirs und das Typische der Rebe optimal herauszubringen.

 

 

Die Bodenbearbeitung und die Grasaussat :

Bodenbearbeitung

Diesen Arbeiten gilt unsere besondere Aufmerksamkeit. Mit ihrer Hilfe regulieren wir das Wachstum und die Entwicklung der Unkräuter auf natürliche Weise.
Darüberhinaus bringt das Untergraben dieser Pflanzen den Weinstöcken natürliche Nährstoffe und dynamisiert das mikrobiologische Leben in unseren Böden.

 

 

Die natürliche Düngung unserer Böden :

Die natürliche Düngung unserer Böden


Wir ziehen natürliche Nährstoffgaben (Kompost, Mist) dem Einsatz von chemischen Düngern vor. Diese Vorgehensweise sichert unseren Weinstöcken eine gesunde und natürliche Ernährung.

 



Die Weinlese :

Die Weinlese


Das Datum der Lese ist ein entscheidender Faktor für eine gute Ausgewogenheit der Weine. So setzen wir die Ernte Parzelle für Parzelle, von Tag zu Tag an, je nach den klimatischen Bedingungen und der Reife der Trauben.
Natürlich bevorzugen wir die Handlese.

Etienne Zink lave le tonneau

 

 

 

Die Arbeiten im Weinkeller :

Bereits 1982 haben wir unseren Weinkeller mit einer Einrichtung zur Temperaturregelung ausgestattet und gehörten damit zu den Pionieren dieser Praxis. Mit ihrer Hilfe kontrollieren wir die Gärungsprozesse und können das charakteristische Aroma jeder Rebsorte noch besser herausbringen.
Alle diese Arbeiten machen es uns möglich, Ihnen außergewöhnliche und von unserer Persönlichkeit geprägte Weine anzubieten.

 
 
      Copyright © 2006 Pierre-Paul Zink. Alle Rechte vorbehalten. - Impressum